Anruf-Frequenz

Auf  144,675 MHz (FM) sind Mitglieder des OV Bonn erreichbar.

Treffen

Die Burg Limperich ist jeden Freitag ab 19 Uhr für Mitglieder, Freunde und  Interessenten offen!

Bonn-Potsdam-Runde

Jeden Donnerstag ab 17 Uhr Ortszeit auf 3,670 MHz+/- qrm.

Sie sind hier

Startseite

22. Partnerschaftstreffen Potsdam - Bonn

Zwischen Rhein und Vorgebirge wunderten sich am ersten Oktobersamstag etliche Spaziergänger nicht wenig, als sie einige mittelalterliche Herren bemerkten, die seltsame Gebilde in die Luft hielten und nach allen Seiten drehten. Sollte hier Spezies der Roten Liste nachgespürt werden?

Mitnichten, Funkamateure aus Bonn und Potsdam waren bei einer 2m- Mobilfuchsjagd unterwegs, die Teil des 22. Partnerschaftstreffens Bonn-Potsdam war. Einige der Teilnehmer, und namentlich die YLs, beteiligten sich zum ersten Mal an einer Fuchsjagd . Kein Wunder, dass nicht alle Teams den Fuchs aufspürten, doch alle erhielten eine Urkunde und die, leider etwas verregnete, Fuchsjagd wird noch lange Gesprächsthema bei den wöchentlichen Bonn-Potsdam-Runden auf 80m sein. Das Event hat bereits zu einem intensiven Austausch über Fuchsjagd-Zubehör und -techniken zwischen Rhein und Havel geführt.

Der Beginn des Partnerschaftstreffens stand im Zeichen von Heinrich Hertz. Es fügte sich günstig, dass im Deutschen Museum in Bonn die Sonderausstellung „Heinrich-Hertz-vom Funkensprung zur Radiowelle“ anlässlich der 125. Wiederkehr der Entdeckung der elektromagnetischen Wellen läuft. Unter kundiger Führung machten sich die Bonner und Potsdamer mit den Apparaten vertraut, die Heinrich Hertz benutzte und vollzogen einige seiner Experimente nach. Selbstverständlich setzte man sich auch an die im Rahmen der Ausstellung eingerichtete Amateurfunkstation mit dem Rufzeichen DL125HHz.

Die Bonner Gastgeber reizte es, ihren Potsdamer Gästen vor Augen zu führen, dass man nicht nur an der Havel, sondern auch am Rhein Rokoko- Schlösser zu bauen verstand. So wurde eine Besichtigung von Schloss Augustusburg in Brühl ins Programm aufgenommen und fand allgemeinen Beifall. Ein gemütlicher Buffet-Abend im Clubheim von G03 und diverse Mittag-und Abendesssen rundeten das Treffen ab und boten Gelegenheit, die freundschaftlichen Beziehungen auch in persönlichen Kontakten zu vertiefen. Das jährliche Partnerschaftstreffen hat sich als feste Größe in den Beziehungen zwischen beiden Clubs so sehr etabliert, dass eine erste Oktoberwoche ohne dieses Treffen für die teilnehmenden G03er und Y09er kaum noch vorstellbar ist.

Zuletzt, aber nicht zumindest: herzlichen Dank an alle, die mit Rat und Tat zum Erfolg des Treffens beigetragen haben,.

vy 73 de Helmut , DL3KBQ